Prof. Jürgen Klatte
und Sein Sprecher

geb. 1945, verheiratet, 2 erwachsene Kinder

  • Studium an der Kunstakademie des Werkhauses Merz, Studium der Psychologie, sowie in Soziologie, Philosophie und klassischer Philologie
  • Psychologischer Psychotherapeut, Lehrtherapeut, (Lehr-)Supervisor, Organisationsberater
  • Professor für Klinische Psychologie und Interventionswissenschaft

 

System- und psychotherapiewissenschaftliche Forschung und Lehre an den Universitäten Tübingen, Koblenz-Landau, des Saarlandes (UDS, KHSA, HTW), sowie an psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten

 

Er erlebte und beforschte die Entwicklung humanistischer und systemtherapeutischer Verfahren in Deutschland.

 

Mit Usha Hamm begründete er das GSK-Verfahren - eine bewußtseins- und selbstorganisationswissenschaftliche Fortentwicklung gestalt-, system- und kreativitätstherapeutischer Ansätze an den GSK-Forschungs- und Fortbildungsinstituten in Saarbrücken (WERKSTATT SÜDWEST), in Hamburg und Bordesholm (WERKSTATT NORD).

 

Seine Forschungsschwerpunkte sind "Implizites Wissensmanagement" und expositions- und kreativitäts-aktivierende Interventionsverfahren:

Kreative Medien, Imagination, Aufstellung, Netzwerk- und Szenarienentwicklung.